Leitbild und Selbstverpflichtung

„Professionelle Bildung für Qualität im Journalismus“
Medien-Akademie Ruhr gemeinnützige Aktiengesellschaft, Essen

Die Medien-Akademie Ruhr gAG hat sich dem regionalen Journalismus und der journalistischen Öffentlichkeitsarbeit verpflichtet. Die zwischenmenschliche Kommunikation sowie der Umgang mit Medien sind ihr Schwerpunkt. Diesen Leitlinien entsprechend ist das Ziel der Medien-Akademie Ruhr gAG, über eine professionelle Bildungsarbeit zur Qualität im Journalismus und in der journalistischen Öffentlichkeitsarbeit beizutragen. Wir wollen damit dem weltoffenen gesellschaftlichen Leben, der Würde des Menschen in einer intakten Umwelt sowie der positiven Weiterentwicklung der freiheitlichen, sozialen, gerechten, demokratischen und friedlichen Grundordnung dienen.

Gegenstand des Unternehmens und rechtliche Organisation

Errichtet zum 01.01.2010 wurde die Medien-Akademie Ruhr gAG mit Sitz in Essen mit Datum vom 12. Mai 2010 beim Amtsgericht Essen im Handelsregister unter der Nummer HRB 22242 eingetragen. Gegenstand des Unternehmens ist die berufliche Ausbildung im Sinne des § 52 Abs. 2 Nr. 7 AO, insbesondere durch das Betreiben der Journalistenschule Ruhr. Die Journalistenschule Ruhr betreibt ununterbrochen seit 1993 u.a. die überbetriebliche Ausbildung von Journalisten für lokale und regionale Medien.

Darüber hinaus engagiert sich die Medien-Akademie Ruhr gAG in der Berufsorientierung an Schulen und Hochschulen, der Nachwuchsförderung in Kooperation mit Hochschulen und Stiftungen sowie in der journalismusorientierten Zusammenarbeit mit sozialen/gemeinnützigen Organisationen.

Das Finanzamt Essen-Süd hat die Medien-Akademie Ruhr gAG erstmalig ab 01.01.2010 als gemeinnützig anerkannt.

Seit dem 21.12.2011 ist die gemeinnützige Medien-Förderstiftung Ruhr in Düsseldorf (Anerkennung durch die Bezirksregierung Düsseldorf) Alleinaktionärin der Medien-Akademie Ruhr gAG.

Beginnend mit dem 01.01.2016 erfolgt eine deutliche Erweiterung der Bildungsangebote im Hinblick auf die elektronischen Medien, das crossmediale Medienangebot sowie die PR- und Öffentlichkeitsarbeit. Als einheitliche Marke im Außenauftritt wird die Bezeichnung „Medien-Akademie Ruhr“ verwendet.

Inhaltliche Ausrichtung der pädagogischen Arbeit

Die Medien-Akademie Ruhr gAG verpflichtet sich, durch Bildungsmaßnahmen die journalistische Qualität in den Medien im Hinblick auf Art. 5 Grundgesetz zu fördern, damit Journalisten auf der Basis von Unabhängigkeit, Objektivität und Verantwortung die Interessen der Menschen verstehen und vertreten.

Die systematische, Theorie und Praxis einschließende Journalistenausbildung erfolgt auf der Basis einer stets aktuellen und verbindlichen Ausbildungsordnung (Curriculum). Ziel der Ausbildung ist es, den Volontärinnen und Volontären professionell und aktuell Kenntnisse und Fertigkeiten zu vermitteln, die sie befähigen, an der Erfüllung der öffentlichen Funktion einer freien Presse im modernen multi-medialen Medienumfeld verantwortlich mitzuwirken. Eine praxisnahe Ausbildung erfordert dabei die Gewöhnung an selbständiges Recherchieren, Texten und Gestalten, Redigieren, Layouten, Fotografieren/Filmen/Vertonen sowie die Bild- und Tonverarbeitung.

Die eingesetzten Referenten/Dozenten verfügen i.d.R. über eine akademische und journalistische Ausbildung und kontinuierliche Weiterbildung, über umfangreiche praktische journalistische Erfahrungen und über pädagogische Fähigkeiten. Die eingesetzten Seminarräume, EDV-Arbeitsplätze und technischen Hilfsmittel entsprechen dem jeweils aktuellen Bildungsbedarf. Die Qualitätskontrolle und Evaluation der Bildungsmaßnahmen wird über standardisierte Unterrichtsbewertungen sowie eine enge Zusammenarbeit zwischen hauptamtlichen Mitarbeitern und Referenten/Dozenten sichergestellt.

Die Medien-Akademie Ruhr verpflichtet sich, den Standards journalistischer Aus- und Weiterbildung des Expertenkreises der Leiter/Leiterinnen journalistischer Bildungseinrichtungen beim DJV-Bildungswerk zu entsprechen.

Grundsätze zur Unternehmensführung

Die Medien-Akademie Ruhr gAG verpflichtet sich, im Einklang mit den Prinzipien der sozialen Marktwirtschaft für den Bestand des Unternehmens und seine nachhaltige gemeinnützige Wertschöpfung gem. Satzung zu sorgen (Unternehmensinteresse).

Die Medien-Akademie Ruhr gAG verpflichtet sich, bei der Leitung und Überwachung der Gesellschaft (Unternehmensführung) die anerkannten Standards guter und verantwortungsvoller Unternehmensführung einzuhalten.

Die Rechnungslegung der Medien-Akademie Ruhr gAG ist am True-and-fair-view-Prinzip orientiert und vermittelt vollständig und schlich richtig ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Unternehmens.

Vorstand und Aufsichtsrat arbeiten zum Wohle des Unternehmens eng zusammen. Vorstand und Aufsichtsrat beachten die Regeln ordnungsgemäßer Unternehmensführung und die Sorgfalt eines ordentlichen und gewissenhaften Geschäftsleiters bzw. Aufsichtsratsmitglieds.

Der Vorstand leitet das Unternehmen mit dem Ziel einer nachhaltigen gemeinnützigen Wertschöpfung gem. Satzung in eigener Verantwortung und im Unternehmensinteresse, also unter Berücksichtigung der Belange der Aktionäre, seiner Arbeitnehmer und der sonstigen dem Unternehmen verbundenen Gruppen (Stakeholder). Der Vorstand achtet bei der Zusammensetzung der Mitarbeiterschaft und der Führungskräfte des Unternehmens auf Vielfalt (Diversity) und eine angemessene Berücksichtigung der Geschlechter.

Vorstandsmitglieder und Mitarbeiter dürfen im Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit weder für sich noch für andere Personen von Dritten Zuwendungen oder sonstige Vorteile fordern oder annehmen oder Dritten ungerechtfertigte Vorteile gewähren.

Die Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder sind dem Unternehmensinteresse verpflichtet. Kein Mitglied des Vorstands und Aufsichtsrates darf bei seinen Entscheidungen persönliche Interessen verfolgen und Geschäftschancen, die dem Unternehmen zustehen, für sich nutzen. Alle Geschäfte zwischen dem Unternehmen einerseits und den Mitgliedern von Vorstand und Aufsichtsrat sowie ihnen nahestehenden Personen oder Unternehmen anderseits haben branchenüblichen Standards zu entsprechen. Mögliche Interessenkonflikte sind dem Aufsichtsrat gegenüber zeitnah offenzulegen.

Vorstand und Aufsichtsrat
Medien-Akademie Ruhr gAG, Essen
Essen, im September 2015

Weitere Inhalte